Archivierter Artikel vom 18.01.2020, 09:52 Uhr
Detroit

Eishockey

Kahun und Holzer gewinnen mit NHL-Clubs in der Verlängerung

Die deutschen Eishockey-Profis Dominik Kahun von den Pittsburgh Penguins und Korbinian Holzer von den Anaheim Ducks haben in der NHL kurze, aber erfolgreiche Extraschichten geleistet.

Detroit Red Wings – Pittsburgh Penguins
Die Pittsburgh Penguins besiegten die Detroit Red Wings in der Verlängerung.
Foto: Paul Sancya/AP/dpa

Die Penguins setzten sich mit 2:1 (0:0, 0:1, 1:0, 1:0) nach Verlängerung bei den Detroit Red Wings durch. Anaheim gewann bei den Carolina Hurricanes mit 2:1 (1:1, 0:0, 0:0, 1:1).

Superstar Sidney Crosby hat durch seine zweimonatige Verletzungspause nichts von seiner Treffsicherheit eingebüßt. Der Kanadier entschied die Partie seiner Penguins in Detroit nach 1:33 Minuten der Verlängerung. Für Crosby war es der dritte Treffer im dritten Einsatz nach der Zwangspause, zudem bereitete er seit seiner Rückkehr drei Tore vor. Kahun kam auf gut eine Viertelstunde Einsatzzeit. Pittsburgh liegt in der Eastern Conference mit 30 Siegen aus 48 Partien auf Rang drei.

Für Anaheim erzielte Sam Steel den Siegtreffer nach 1:36 Minuten in der Verlängerung. Holzer leistete die Vorarbeit zum 1:1 durch Erik Gudbrandsen. „Ich wünschte, wir könnten übermorgen schon wieder spielen“, sagte Ducks-Trainer Dallas Eskin nach der guten Vorstellung. Doch Anaheim pausiert neun Tage.

Website der NHL