Archivierter Artikel vom 19.02.2020, 07:31 Uhr
Pittsburgh

NHL

Kahun feiert bei Comeback Sieg mit den Penguins

Eishockey-Profi Dominik Kahun hat in der nordamerikanischen Profiliga NHL sein Comeback für die Pittsburgh Penguins gegeben.

Pittsburgh Penguins – Toronto Maple Leafs
Auffälligster Akteur im Spiel der Pittsburgh Penguins gegen Toronto Maple Leafs: Sidney Crosby.
Foto: Gene J. Puskar/AP/dpa

Nachdem der deutsche Nationalspieler aufgrund einer Gehirnerschütterung acht Spiele verpasst hatte, stand er beim 5:2-Erfolg (2:0, 3:2, 0:0) gegen die Toronto Maple Leafs zum ersten Mal wieder auf dem Eis. In fast 15 Minuten schoss Kahun einmal auf das Tor.

Auffälligster Akteur war aber Superstar Sidney Crosby, der ein Tor selbst erzielte und drei Treffer vorbereitete. Zum 34. Mal in seiner Karriere gelangen dem Kanadier mindestens vier Scorerpunkte in einem Spiel. In der Torschützenliste übernimmt Auston Matthews die alleinige Führung. Der Stürmer markierte gegen Pittsburgh seinen 43. Treffer, als er das zwischenzeitliche 1:5 erzielte (37.). Durch den dritten Sieg nacheinander übernehmen die Penguins den ersten Platz in der Metropolitan Division.

Der frühere Bundestrainer Marco Sturm, der inzwischen als Assistenzcoach arbeitet, unterlag mit den Los Angeles Kings mit 3:6 (1:0, 0:3, 2:3) bei den Winnipeg Jets. Durch die 34. Pleite im 60. Saisonspiel liegen die Kings weiter abgeschlagen auf dem letzten Platz in der Western Conference.

Tabelle