Archivierter Artikel vom 18.04.2019, 14:29 Uhr
München

FC Bayern München

Hummels-Einsatz vor Bremen-Spiel offen – James angeschlagen

Beim FC Bayern München ist vor dem ersten von zwei Spielen gegen Werder Bremen der Einsatz von Mats Hummels offen. Nach seiner Zerrung fühle sich der Verteidiger zwar „soweit gut“, aber man werde kein Risiko eingehen, sagte Trainer Niko Kovac in München.

Angeschlagen
Bei Mats Hummels möchte der FCB kein Risiko eingehen.
Foto: Sina Schuldt – dpa

Anstelle von Hummels könnte am Samstag (15.30 Uhr) in der Fußball-Bundesliga im Heimspiel gegen die Hanseaten Jérôme Boateng auflaufen. Der an der Wade verletzte Manuel Neuer wird gegen Bremen von Sven Ulreich im Tor der Münchner vertreten.

Hummels' Einsatz wäre am Mittwoch im Halbfinale des DFB-Pokals in Bremen sehr wichtig, da dann Innenverteidiger-Kollege Niklas Süle gesperrt ist. Angeschlagen musste am Donnerstag James Rodríguez das Training vorzeitig beenden. Der verletzte Arjen Robben pausiert weiter.

Ein Kandidat für den Kader ist der lange verletzte Corentin Tolisso. Der Franzose fühle sich soweit gut, sagte Kovac. Der Weltmeister war wegen eines Kreuzbandrisses monatelang ausgefallen.

Tabelle Bundesliga

Spielplan FC Bayern

Kader FC Bayern

Alle News FC Bayern