Archivierter Artikel vom 20.01.2020, 07:44 Uhr
Hamburg

Hallen-EM

Hockey-Olympiasieger Rabente hört im Nationalteam auf

Hockey-Olympiasieger Jan Philip Rabente hat seine Karriere in der deutschen Nationalmannschaft beendet, gab der 32-Jährige nach dem gewonnenen Finale bei der Hallen-EM in Berlin bekannt.

Jan Philip Rabente
Hat seinen Rücktritt vom Hockey-Nationalteam erklärt: Jan Philip Rabente.
Foto: Gregor Fischer/dpa

„Das war mein persönlicher Abschluss und mein letztes Länderspiel“, sagte der Wahl-Hamburger nach dem 6:3 gegen Weltmeister Österreich. Rabente hat 163 Mal das Nationaltrikot auf dem Feld getragen. Seinen größten Erfolg feierte er 2012 in London, als er die DHB-Auswahl mit seinen beiden Toren zum 2:1 im Olympia-Finale gegen die Niederlande schoss.

In Berlin bestritt der Routinier vom Uhlenhorster HC die ersten Hallen-Länderspiele seiner 15-jährigen Nationalmannschafts-Karriere. „Es hört sich ganz toll an, als Abschluss noch den Hallen-Europameister in der Titelsammlung zu haben. Das Turnier hat unfassbar viel Spaß gemacht“, meinte der gebürtige Essener.

Deutscher Hockey Bund