Archivierter Artikel vom 21.02.2020, 17:43 Uhr
Rostock

Wasserspringen

Hausding beim Springertag in Rostock auf Rang drei

Ex-Weltmeister Patrick Hausding ist mit einem dritten Rang in den 65. Internationalen Springertag in Rostock gestartet.

Patrick Hausding
Wurde in Rostock im Kunstspringen vom Drei-Meter-Brett Dritter: Patrick Hausding.
Foto: Bernd Thissen/dpa

Der 30 Jahre alte Berliner kam im Kunstspringen vom Drei-Meter-Brett auf 371,85 Punkte und lag damit klar hinter dem EM-Dritten James Heatly aus Großbritannien (424,25) und dem US-Amerikaner Michael Hixon (410,90). Der Aachener Moritz Wesemann wurde mit 346,20 Punkten Fünfter.

Im ersten Wettbewerb der Frauen belegten Tina Punzel und Christina Wassen (Dresdener SC/Berliner TSC) im Synchron-Springen vom Turm den zweiten Rang. Mit 273,48 Punkten musste sich das Duo, das vor Wochenfrist an gleicher Stelle deutscher Meister geworden war, den US-Amerikanerinnen Jessica Parratto/Amy Magana (286,98 Punkte) beugen.

Für die deutsche Elite um Rekordeuropameister Hausding ist das dreitägige traditionelle Kräftemessen mit Startern aus 27 Nationen in der Hansestadt die erste internationale Standortbestimmung in diesem Jahr. Der erste Höhepunkt im Olympia-Jahr findet dann vom 21. bis 26. April in Tokio statt. In der Olympia-Stadt wollen die deutschen Springer weitere Startplätze für die Sommerspiele sichern. Bislang haben Hausding und Punzel vom Drei-Meter-Brett Quotenplätze erreicht.

Springertag Rostock

Kader Wasserspringen

Wasserspringen beim Weltverband