Archivierter Artikel vom 05.08.2022, 14:07 Uhr

Für den Privatkunden – Zwei neue Cargobikes von XCYC

Die Marke XCYC baute bisher vor allem Räder für den kommerziellen Einsatz. Jetzt kommen zwei Modelle für den privaten Nutzer, die auf ganz unterschiedlich Ansprüche ausgerichtet sind.

Von Mario Hommen/SP-X

SP-X/Calw. Seit einigen Jahren bietet die schwäbische Fahrradmarke XCYC auf hohe Lasten ausgelegte Cargo-Trikes wie das Pickup Work oder Pickup Allround an, die sich vornehmlich an kommerzielle Nutzer wenden. Anfang 2023 wächst die Modellpalette um die beiden Modelle Balance und City, mit denen der Hersteller nun vor allem private Nutzer ansprechen will.

Baute XCYC bisher nur Dreiräder, gibt es mit dem City künftig eine kompaktere und handlichere Einspur-Alternative. Während der vordere Teil mit großem 26-Zoll-Rad weitgehend den Dreirädern Work und Allround entspricht, bleibt der hintere Teil des Rahmens schlank und einrädrig. Das Heck geht allerdings deutlich in die Länge und bietet somit Platz für einen extralangen, belastbaren Gepäckträger. Dieser lässt sich mit Transportboxen bestücken, auf denen sich weitere Gepäckstücke befestigen lassen. Zusätzlich gibt es für das City noch einen größeren Träger über dem Vorderrad, der sich ebenfalls für die Aufnahme von Gepäckstücken eignet.

Angetrieben wird das City von einem Bosch-Mittelmotor, der seine Kraft über eine außergewöhnlich lange Kette an das mit Kettenschaltwerk gerüstete Hinterrad leitet. Zur Komponentenausstattung gehören unter anderem eine besonders stabile Doppelbrückenfedergabel, hydraulische Scheibenbremsen, Schutzbleche, Seitenständer und Lichtanlage. Die Preise starten bei knapp 4.450 Euro.

Einen anderen Schwerpunkt setzt das Pickup Balance, welches sich an Menschen mit Behinderung, Senioren oder Übergewichtige wendet, die trotz körperlicher Einschränkungen weiterhin mit einem Fahrrad unterwegs sein wollen. In diesem Fall gibt es eine breite Hinterachse mit zwei kleinen und auf höhere Last ausgelegten Rädern. Direkt über der Hinterachse befindet sich der Fahrersitz mit breiter Sitzfläche und Rückenlehne, der von einer größeren Transportbox gerahmt wird. Trotz des langen Radstands kommt der Fahrer an den Lenker, da sich dieser ihm in einem weiten Bogen entgegenstreckt. Die Traglast für den Fahrer gibt XCYC mit bis zu 160 Kilogramm an, die Preise starten hier bei 6.390 Euro.

Mario Hommen/SP-X