Archivierter Artikel vom 26.11.2009, 15:30 Uhr
Berlin

Foodwatch warnt vor Uran im Trinkwasser

In den meisten Bundesländern ist das Leitungswasser nach Auffassung der Organisation «Foodwatch» zu stark mit Uran belastet. Viele Wasserwerke würden Leitungswasser mit mehr als zwei Mikrogramm Uran pro Liter abgeben, kritisierte die Verbraucherschutzorganisation in Berlin. Vor allem für Babys und Kleinkinder sei diese Belastung zu hoch. Zu viel Uran in Trinkwasser kann die Niere schädigen. Nur für Berlin, Bremen und Hamburg blieben alle Werte unter zwei Mikrogramm.