Archivierter Artikel vom 02.12.2011, 08:55 Uhr
Mainz

ECE: Ebling will Volksentscheid

Über das geplante Einkaufszentrum von ECE an der Ludwigsstraße wird nach wie vor heiß diskutiert. OB-Kandidat Michael Ebling will den Bürgern das endgültige Wort zur Lu überlassen.

Michael Ebling (SPD).
Michael Ebling (SPD).
Foto: Bernd Eßling

Mainz – Geht es nach Michael Ebling, wird es über ein Einkaufszentrum in der Ludwigsstraße auf jeden Fall eine Volksabstimmung geben.

„Am Ende eines intensiven Diskussionsprozesses müssen wir die Bürger fragen“, sagte der OB-Bewerber der SPD am Donnerstagabend beim ersten Kandidatenforum seiner Partei.

Bedenken, dass es zu keiner Einigung mit dem Investor ECE geben wird, hat der 44-Jährige nicht. „Die werden das wollen.“ Dennoch „wäre es für alle ein gutes Gefühl, wenn alle wissen, dass am Ende das Volk entscheidet“, sagte Ebling unter starkem Beifall von rund 150 Parteimitgliedern. Das Forum war die erste von zwei SPD-internen Informationsrunden, in der sich Ebling direkten Fragen stellt.

Und im Orchesterprobesaal des Staatstheaters ging es ohne große Vorreden los. Der Kandidat hielt keine eigene Vorstellung, sondern reagierte ausschließlich auf Fragen der Zuhörer.

„Das ist eine bewusste Entscheidung“, antwortete er auf die Frage, warum er als relativ junger Mann sich dieses schwierige Amt überhaupt antue. „Ich bin gebürtiger Mainzer und habe die Stadt nie verlassen. Ich habe eine besondere Beziehung zu Mainz. Deshalb werde ich auch nie jammern.“ Thomas K. Slotwinski