Archivierter Artikel vom 23.10.2020, 12:58 Uhr
Frankfurt/Main

Zuschauer-Zulassung

DOSB plädiert für Verlängerung der Testphase

Der Deutsche Olympische Sportbund setzt sich für eine Verlängerung des Testbetriebes für Zuschauer im Fußball und anderen Mannschaftssportarten ein.

DOSB-Präsident Alfons Hörmann
Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB).
Foto: Christoph Soeder/dpa

„Das Plädoyer der Teamsport-Verbände und des DOSB ist, dass wir vorschlagen und dringend empfehlen, dass die Evaluierungsphase bis zum Jahresende verlängert wird“, sagt DOSB-Präsident Alfons Hörmann der Deutschen Presse-Agentur.

Die Bundesländer hatten sich Mitte September auf eine sechswöchige Testphase geeinigt, in der die Zuschauerzahl auf 20 Prozent der jeweiligen Stadion-Kapazität begrenzt ist. Nach dem Anstieg der Corona-Infektionen gab es jedoch weitere Limitierungen für den Zugang für Fans.

Über eine mögliche Verlängerung der einheitlichen Zuschauer-Regelung wollen die Chefs der Staatskanzleien beraten und bis zur nächsten Runde der Ministerpräsidenten mit der Bundeskanzlerin einen Vorschlag machen. „Dann wird es hoffentlich die notwendige Klarheit geben, welche Rahmenbedingungen für den Spielbetrieb der Ligen gelten werden“, sagte Hörmann. „Ohne diese Klarheit sei es für die verschiedenen Ligen unmöglich finanziell zu kalkulieren.

„Die Teamsportarten sind sehr sorgsam mit der Regelung umgegangen. Deshalb macht es Sinn, die Frist zu verlängern“, sagte Basketball-Präsident Ingo Weiss, der Sprecher der deutschen Spitzenverbände.

© dpa-infocom, dpa:201023-99-54380/2

Konzept der Taskforce der DFL zur Zuschauer Wiederzulassnung