Archivierter Artikel vom 09.03.2012, 12:55 Uhr

Die Piloten der Formel 1: Daniel Ricciardo

STÄRKEN

Lesezeit: 1 Minuten
Team:Toro Rosso (seit 2012)
Startnummer:16
Land:Australien
Geburtsdatum:1. Juli 1989
Geburtsort:Perth (Australien)
Wohnort:Fuschl (Österreich)
Größe:1,78 m
Gewicht:66 kg
Familie:ledig
F1-Debüt:Großbritannien 2011
Bisherige Teams:Red Bull und Toro Rosso (2010-2011 Testfahrer),
HRT (11 Rennen 2011)
Homepage: www.danielricciardo.com
Daniel Ricciardo
Daniel Ricciardo vom Team Toro Rosso.
Foto: David Ebener – DPA

Der junge Australier gilt als schnell, talentiert und anpassungsfähig an neue Autos. Vor der Saison in Barcelona lieferte der britische Formel-3-Meister von 2009 sehr schnelle Testzeiten ab. Auf sich aufmerksam machte Daniel Ricciardo 2010, als er beim Nachwuchstest in Abu Dhabi Bestzeiten fuhr. Dass er nicht wie letzte Saison noch zwischen der Renault-World-Series, als Testfahrer bei Toro Rosso und HRT-Pilot hin- und herwechseln muss, wird ihm mehr Sicherheit geben.

SCHWÄCHEN

Auch wenn Ricciardo in der vergangenen Saison bei HRT schon elf Rennen in der Formel 1 absolvierte: Noch fehlt ihm einfach die Erfahrung im direkten Kampf mit Größen wie Champion Sebastian Vettel, Lewis Hamilton oder Rekordweltmeister Michael Schumacher. Fahrerisch kann er noch beständiger werden, manchmal etwas zu risikofreudig bei Überholmanövern.

BOXENGEFLÜSTER

Seit 2010 war er Testfahrer der Teams Red Bull und Torro Rosso. Letzte Saison trat er beim Team Hispania bereits nach acht Rennen die Nachfolge des Inders Narain Karthikeyan an. Der Große Preis von Großbritannien in Silverstone war 2011 sein Renndebüt in der Königsklasse. Ricciardo ist eingefleischter Fan des Motorradweltmeisters Valentino-Rossi. Im Fußball schlägt sein Herz für Manchester United.

PROGNOSE

Ricciardo ist ohne Zweifel ein hervorragendes Talent. Selbstbewusst will er um WM-Punkte mitfahren. Es wird spannend, ob er und Jean-Eric Vergne den Toro Rosso noch schneller machen.

(Stand: März 2012)