Archivierter Artikel vom 18.01.2020, 10:56 Uhr
Zao

Weltcup

Deutsche Skisprung-Frauen in Japan nur auf Platz sechs

Die deutschen Skisprung-Frauen haben im japanischen Zao auch beim Teamspringen einen Podestplatz klar verpasst. Das Quartett in der Besetzung Juliane Seyfarth, Selina Freitag, Agnes Reisch und Top-Springerin Katharina Althaus kam nicht über den sechsten Platz hinaus.

Selina Freitag
Skispringerin Selina Freitag in Aktion.
Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Ein 69-Meter-Satz von Youngster Freitag, der Schwester von Skispringer Richard Freitag, hatte das deutsche Team schon im ersten Durchgang viele Punkte gekostet. Ohne die Langzeitverletzten Carina Vogt, Ramona Straub und Anna Rupprecht springt die Mannschaft von Bundestrainer Andreas Bauer den hohen Erwartungen in diesem Winter bislang klar hinterher.

Konkurrenzlos im Teamspringen waren die derzeit überragenden Österreicherinnen. Daniela Iraschko-Stolz, Marita Kramer, Chiara Hölzl und Eva Pinkelnig lagen am Ende 140,4 Punkte vor dem Zweiten Japan. Dem Quartett aus Österreich hätten auch sieben statt der absolvierten acht Sprünge locker zum Sieg genügt. Platz drei im Teamspringen ging an Norwegen um Gelb-Trägerin Maren Lundby.

Fis-Profil Althaus

Resultat aus Zao

Gesamtstand im Weltcup