Archivierter Artikel vom 09.08.2012, 10:25 Uhr
Berlin

Der Schneefelbrich blüht elegant im August

Dem Namen nach könnte man meinen, es handle sich bei ihm um ein nordisches Pelztier – doch weit gefehlt: Der Schneefelberich ist eine äußerst hübsche Staude, die gerade im hochsommerlichen August ihre eleganten, weißen Blüten zeigt.

Bei Floristen ist der Schneefelberich (Lysimachia clethroides) meist unter dem Namen Schwanenhals bekannt – denn die grazilen, gekrümmten Blüten erinnern an die Hälse der Wasservögel.

Doch nicht nur als Schnittblume macht der Schneefelberich eine gute Figur, in Blumenrabatten schmückt er auch jeden Garten, erklärt der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG) in Berlin. Ein bisschen empfindlich sind die hohen Stauden allerdings: Damit sie vor allem in voller Blüte nicht umknicken, sollten sie unbedingt gestützt werden.

Beim Pflanzen sollte man dem etwa einen Meter wachsenden Schneefelberich genügend Platz einräumen. Auch mag er einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Wer besonders lange von seiner Blüte profitieren möchte, sollte verblühte Blüten abknipsen, rät der BDG. Damit werde eine zweite Blüte angeregt.