Archivierter Artikel vom 26.06.2013, 07:00 Uhr

Chronologie des Besuchs

Sonntag, 23. Juni 1963 9.50 Uhr: Kennedy und sein Gefolge landen auf dem Köln-Bonner Flughafen Wahn. 10.55 Uhr: Präsident Kennedy wird im Kölner Rathaus von Oberbürgermeister, Bürgermeister und Oberstadtdirektor empfangen, wo er sich in das Goldene Buch der Stadt einträgt.

Sonntag, 23. Juni 1963

9.50 Uhr:

Kennedy und sein Gefolge landen auf dem Köln-Bonner Flughafen Wahn.

10.55 Uhr:

Präsident Kennedy wird im Kölner Rathaus von Oberbürgermeister, Bürgermeister und Oberstadtdirektor empfangen, wo er sich in das Goldene Buch der Stadt einträgt. Anschließend hält er vor dem Rathaus eine Ansprache an die Kölner Bevölkerung.

11.30 Uhr bis 12 Uhr:

Der US-Präsident nimmt an einer Messe im Kölner Dom teil.

13.25 Uhr:

Die Fahrzeugkolonne trifft am Rathaus in Bonn ein, wo sich der Präsident in das Goldene Buch einträgt. Anschließend hält er auch hier eine kurze Ansprache.

20 Uhr:

Bundeskanzler Adenauer gibt im Palais Schaumburg ein Dinner zu Ehren des Präsidenten.

Montag, 24. Juni 1963

9.30 Uhr bis 11.30 Uhr:

Kennedy trifft sich mit Adenauer und weiteren politischen Vertretern zu Gesprächen im Palais Schaumburg. Anschließend Treffen mit Bundespräsident Heinrich Lübke.

18.20 Uhr:

Kennedy trifft sich mit Vertretern der ehemals selbstständigen Stadt Bad Godesberg und später mit Berlins Regierendem Bürgermeister Willy Brandt.

Dienstag, 25. Juni 1963

10.25 Uhr:

Kennedy landet in Hanau, wo er von einer US-Militärdelegation begrüßt wird.

15.15 Uhr:

Ankunft in Frankfurt. Eintrag in das Goldene Buch der Stadt und kurze Ansprache.

16 Uhr:

Der Präsident hält eine weitere Ansprache vor versammelten Bürgern auf dem Römerberg. Anschließend begibt man sich in die Frankfurter Paulskirche, wo Kennedy vor rund 1000 Gästen spricht.

Zwei Staatsmänner, die 41 Jahre trennte: JFK und Konrad Adenauer
Zwei Staatsmänner, die 41 Jahre trennte: JFK und Konrad Adenauer
Foto: dpa

Mittwoch, 26. Juni 1963

15. Jahrestag der Berliner Luftbrücke

9.45 Uhr:

Landung auf dem militärischen Teil des Berliner Flughafens Tegel. Neben Kanzler Konrad Adenauer und Berlins Regierendem Bürgermeister Willy Brandt, sind auch die französischen und britischen Kommandanten der geteilten Stadt anwesend.

11.10 Uhr:

Kennedy spricht vor dem sechsten Gewerkschaftskongress der IG Bau, Steine, Erden. Anschließend wird der Präsident zu einer von den Briten errichteten Aussichtsplattform am Brandenburger Tor gebracht.

12.05 Uhr:

Kennedy trifft am „Checkpoint Charlie“ ein.

12.50 Uhr:

Kennedy hält am Rathaus vor rund 450 000 Menschen seine Rede „Ich bin ein Berliner“. Insgesamt verfolgen etwa 1,5 Millionen Menschen seine Berliner Route und machen den Besuch Kennedys so zu einem Triumphzug.

15 Uhr:

Die Delegation begibt sich zur Freien Universität Berlin, wo Kennedy die Ehrenbürgerwürde der Stadt Berlin entgegennimmt.

17.15 Uhr:

Die Präsidentenmaschine hebt zum Flug nach Irland ab. Ein bewegter Kennedy sagt: „So einen Tag wie heute werden wir nie mehr erleben.“

Frank Girmann