Archivierter Artikel vom 17.10.2011, 16:09 Uhr

Chronik: Banküberfälle in Koblenz

Chronik: Banküberfälle in Koblenz (Auswahl)

05.10.1982: Bankraub mit Geiselnahme am Koblenzer Schenkendorfplatz. Die beiden Täter: Gerhard Benoit und Ernst Schluschuss. Der Bankangestellte Detlef Becker stirbt später an den Folgen einer Verletzung.

23.12.1982: Vier Gangster überfallen die Raiffeisen-Volksbank in Güls. Es kommt zu einer Schießerei, bei der ein Bankkunde verletzt wird. Die Täter werden einige Tage später in Trier verhaftet.

13.12.1984: Die Koblenzer Kundenkreditbank in der Gewa-Passage wird ausgeraubt. Beute: 16000 D-Mark.

07.12.1988: Täter dringen gewaltsam durch den Keller in die Raiffeisenbank in Rübenach und zwingen die Angestellten, 20 000 Mark aus dem Geldautomaten auszuhändigen.

06.07.1989: Bei einem Überfall auf die Hauptstelle der Sparkasse Koblenz in der Bahnhofstraße erbeuten die Täter 50.000 Mark.

08.02.1990: Zweigstelle Pfuhlgasse der Sparkasse Koblenz. Ein 35-jähriger Vertreter erbeutet 50000 D-Mark. Pech: Kassierer und Kunden können den Täter überwältigen.

20.03.1991: 40000 D-Mark bringt den Tätern ein Überfall auf die Filiale der Deutschen Bank in der Löhrstraße.

01.08.1991: Raubüberfall auf die Sparkassen-Filiale in der Gymnasialstraße.

08.02.1993: An diesem Tag sowie am 13.04.1993 überfällt der gleiche Mann die Sparkassenfiliale am Schenkendorfplatz. Beute insgesamt: fast 100 000 Mark.

09.09.1995: Ein Räuber mit „rosa Käppi“ erbeutet in der Volksbank-Filiale in Moselweiß 20 000 Mark.

15.04.1997: Filiale der Sparkasse Koblenz in Wallersheim: ein Räuber mit Nerven verliert dieselben und bricht seinen Überfall kurzerhand ab.

29.04.1997: Fahrrad-Flucht nach Bankraub in Kesselheim. Der Täter erbeutet 20 000 Mark.

20.03.1998: Knapp 5000 Mark erbeutet ein Räuber gegen Mittag in der Sparkassenfiliale Karthäuserhofweg auf der Karthause.

16.02.1999: Überfall auf die Sparkassen-Zweigstelle in der Emil-Schüller-Straße. Der Räuber erbeutet rund 15 000 Mark und flüchtet zu Fuß in Richtung Innenstadt.

23.12.1999: Niederberg. Bei einem Überfall auf die Volksbank-Filiale in der Arenberger Straße erbeutet der Täter mehr als 30 000 Mark.

21.05.2001: Am Nachmittag überfallen zwei Ganoven die Koblenzer Volksbank in Bassenheim und erbeuten mehrere zehntausend Mark. Auf der Flucht zünden sie ihren Wagen an.

10.02.2003: Bankraubserie in Koblenz. Innerhalb einer Woche werden die Sparkasse in der Schlossstraße, die Deutsch Bank-Filiale in der Fußgängerzone Löhrstraße und die Volksbank Koblenz Mittelrhein in der Hohenzollernstraße überfallen.

08.02.2007: Überfall auf die GE Money Bank in der Rizzastraße: Der 26-jährige Täter flüchtet erfolglos und stellt sich am Folgetag der Polizei.

20.03.2010: In der Mittagszeit überfällt ein Räuber die Filiale der Sparkasse Koblenz in der Schlossstraße und erbeutet mehrere Tausend Euro.

09.12.2010: Überfall auf die Volksbank in der Aachener Straße im Stadtteil Rübenach.

17.10.2011: Die Sparkassenfiliale in Ehrenbreitstein wird überfallen.

Quelle: Rhein-Zeitung. Zusammenstellung: RZ-Archiv / 17.10.2011 / fwg