Archivierter Artikel vom 21.03.2011, 10:06 Uhr

Catherine Deneuve in Komödie «Das Schmuckstück»

Berlin (dpa). In den späten 1970er Jahren engagieren sich viele Frauen für Gleichberechtigung. Doch dass draußen der Geschlechterkampf tobt, bekommt die Familie Pujol nicht so richtig mit.

Catherine Deneuve
Catherine Deneuve spielt in «Das Schmuckstück» eine Frau, die sich über Zufälle emanzipiert.
Foto: DPA

Ehemann Robert führt eine Fabrik, und seine Frau Suzanne (Catherine Deneuve) gehört seiner Meinung nach hinter den Herd. Als seine Arbeiter in den Streik treten, erleidet der konservative Robert einen Herzanfall. Suzanne übernimmt die Leitung der Fabrik – und meistert trotz mangelnder Kenntnisse die Aufgabe mit Hilfe des gewichtigen Gewerkschafters Maurice (Gérard Depardieu) bravourös. Die Komödie stammt von François Ozon («8 Frauen»).

(Das Schmuckstück, Frankreich 2010, 103 Min., FSK o. A., von François Ozon, mit Catherine Deneuve, Gérard Depardieu, Fabrice Luchini, www.schmuckstueck-derfilm.de)