Archivierter Artikel vom 09.05.2011, 16:40 Uhr

Big Brother: Jordan Kane kann trotz kalter Dusche verschnaufen

Köln/Freirachdorf – Jordan Kane, Westerwälder Erotiksternchen bei Big Brother, war zwar fuchsteufelswild und sauer auf ihren Flirt David. Trotzdem kann sie verschnaufen. Jetzt zoffen sich andere.

Freibadwetter auch im TV-Knast: Auch Jordan Kane, Erotiksternchen aus Freirachdorf im Westerwald sonnte sich da am Pool.

RTL II/Endemol

Davon nimmt auch David (hier im Bild mit Jasmin) Notiz. Er hat da auch noch eine Idee...

RTL II/Endemol

Eine Idee, die nicht gut ankommt. Patschnass und fuchsteufelswild kommt Jordan Kane aus dem Pool, nachdem David sie hinein geworfen hat – wie das turtelnde Teeanger manchmal tun ...

RTL II/Endemol

Doch nachdem er sie auf Knien um Verzeihung bat, ...

RTL II/Endemol

... war sie schnell versöhnt.

RTL II/Endemol

Versöhnung nach einem Streit ist ja oft besonders schön...

RTL II/Endemol

Jordan Kanes Outfit in der Live Show am Abend sorgte dann für Verwunderung – Tenor der Zuschauer in den Foren: „Billiger geht ja nicht.“ Bei Facebook kommentierte jemand: „Ich schäme mich, ein Westerwälder zu sein.“ Immerhin. Jordan Kane läuft keine Gefahr, in der kommenden Woche zuzunehmen. Es gibt nach nicht bestandener Wochenprüfung nur Dosenfutter. Die Gruppe hatte es nicht geschafft, das Feuer am Brennen zu halten.

Köln/Freirachdorf – Jordan Kane, Westerwälder Erotiksternchen bei Big Brother, war zwar fuchsteufelswild und sauer auf ihren Flirt David. Trotzdem kann sie verschnaufen. Jetzt zoffen sich andere.

Sie ist zwar noch oft im Focus der Kameras, im Zentrum des Gelästers steht Jordan Kane (Standardspruch „Weißt Du, was'sch mein?“) bei Big Brother aber ausnahmsweise mal nicht. Die Big Brother-Staffel hat ein neues Gesprächsthema. Jasmin und Valencia haben sich so gezofft, wie sich das RTL II bislang in dieser Staffel nur wünschen konnte. Jasmin drohte indirekt mit Schlägen.

Valencia, deren Umwandlung vom Florian Stöhr zur Valencia noch nicht abgeschlossen ist, wie die Zuschauer am Rasierschaum im Gesicht und Dekoltee sehen können, ist auch kein Kind von Traurigkeit: „Ich wollte ihr vorhin schon das Shampoo in die Fresse knallen“, sagte sie über Jasmin – und deutete gar an, das Haus verlassen zu wollen, wenn sie keinen Anwalt sprechen darf. Jasmin sei „prollig in ihrer Art“, soll Val vorher gesagt haben, der Begriff „Ghettoschlampe“ soll gefallen sein.

Da nimmt sich der Streit von Jordan Kane mit ihrem Dauer-Flirt David wie ein Vorspiel aus. Er hatte sie in den Pool geworfen, sie war auf 180. Doch was sich liebt, ... Es war schnell wieder Eitel Sonnenschein.

Dabei schienen auch dunkle Wolken aufgezogen, als bekannt wurde, dass Mitbewohner Tim Davids Geheimnis erraten haben wollte – eine Neuerung in dieser Staffel. David dürfte dann aber Tims Vermutung „David war einmal Mister Germany“ sehr gefallen haben – zumal das ja nicht sein Geheimnis ist und nun Tim wegen seiner falschen Vermutung automatisch als Streichkandidat nominiert ist. Hätte der Tipp gestimmt, hätte es David erwischt – und Jordan Kane hätte angesichts anstehender Nominierungen noch mehr gebangt.