Archivierter Artikel vom 17.04.2019, 21:25 Uhr
Innsbruck

Volleyball Playoff-Halbfinale

Berlin Volleys auf Kurs – VfB Friedrichshafen im Finale

Die Berlin Volleys haben die Tür zum Endspiel um die deutsche Volleyball-Meisterschaft weit aufgestoßen. Vorzeitig im Finale steht Rekordmeister VfB Friedrichshafen.

AV Unterhaching – Berlin Volleys
Die Spieler der Berlin Volleys jubeln nach dem 1. Satzgewinn im Spiel gegen die Alpenvolleys.
Foto: Jürgen Feichter/expa/dpa

Bei den Alpenvolleys Haching setzte sich der Titelverteidiger aus der Hauptstadt im dritten Playoff-Halbfinalspiel mit 3:1 (25:19, 25:19, 16:25, 25:18) durch und führen damit nun in der Serie Best of five nach Siegen mit 2:1. Benjamin Patch war mit 15 Punkten erfolgreichster Angreifer beim Sieger. Mit einem weiteren Erfolg in der nächsten Partie beider Mannschaften am 20. April in Berlin würden die BR Volleys zum neunten Mal in Folge ins Finale einziehen.

Die Mannschaft des früheren Bundestrainers Vital Heynen setzte sich vor eigenem Publikum gegen die SVG Lüneburg 3:0 (25:20, 26:24, 25:20) durch. Damit entschied der VfB die Best-of-Five-Serie ohne Niederlage mit 3:0 für sich. Nur im zweiten Halbfinalspiel hatte der Titelkandidat einen Satz gegen Lüneburg abgegeben. Möglicherweise kommt es im Finale erneut zu einer Begegnung mit den Berlinern. Die Endspielserie beginnt am 27. April.

Berlin Recycling Volleys, Spielerkader

Berlin Recycling Volleys, Termine

Volleyball-Bundesliga, Playoffs