Sunnyvale

AMD trotz Booms wieder in den roten Zahlen

Der Chip-Konzern AMD kommt selbst in Boomzeiten nicht aus den roten Zahlen heraus. Der Intel-Konkurrent verbuchte im dritten Quartal einen Verlust von 118 Millionen Dollar – und das, obwohl sich Computer deutlich besser verkaufen als noch vor einem Jahr.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net