Archivierter Artikel vom 21.02.2020, 15:03 Uhr
Rasnov

Skisprung-Weltcup

Ärgerliches Aus für Freund: Platz 32 beim Comeback

Auch nach seiner Genesung ist das Glück nicht auf der Seite von Skispringer Severin Freund.

Aus
Severin Freund verpasste bei seinem Comeback den zweiten Durchgang.
Foto: Urs Flueeler/KEYSTONE/dpa

Der 31 Jahre alte Niederbayer belegte bei seinem Comeback im rumänischen Rasnov den 32. Platz und verpasste den angepeilten zweiten Durchgang nach einem Sprung auf 89 Meter um umgerechnet gerade einmal 40 Zentimeter. Mit seinem Sprung auf der Normalschanze war der Team-Olympiasieger von 2014 trotzdem nicht unzufrieden, lächelnd schickte er nach seinem Versuch Küsschen in die Kamera.

Freund war in den vergangenen 14 Monaten von Formschwäche, einer Meniskus-Operation und Rückenproblemen immer wieder zurückgeworfen worden und versucht nun, im Weltcup wieder Anschluss zu finden.