Mainz/Hahn

Abgesprungen: Licht verlässt Förderverein des Hahn-gesponserten Handballclubs

Der Vizechef der rheinland-pfälzischen CDU-Landtagsfraktion, Alexander Licht, zieht sich aus dem Förderverein eines vom Flughafen Hahn gesponserten Handballclubs zurück.

Alexander Licht (CDU)
Alexander Licht (CDU).
Foto: Fredrik von Erichsen/Archiv – DPA

Das jahrelange Sponsoring des defizitären Flughafens für die HSG Irmenach-Kleinich-Horbruch hatte für Wirbel gesorgt.

Beim Zustandekommen des Sponsoringvertrages hatte Licht, einer der schärfsten Kritiker der rot-grünen Landesregierung mit Blick auf den Hahn, als Vorsitzender des HSG-Fördervereins mitgewirkt. Neben der HSG unterstützte der krisengeschüttelte Airport in den vergangenen Jahren aber auch andere Vereine, darunter die TuS Koblenz.

Zuletzt hieß es, die Flughafen-Geschäftsführung wolle sich mit dem Handballverein zusammensetzen und das Engagement reduzieren. «Ich möchte, dass der Verein unbelastet in die Gespräche geht», sagte Licht. Auch er selbst wolle seine politische Arbeit unbelastet fortsetzen. Er habe sich bei seiner Arbeit aber auch in der Vergangenheit ohnehin nie von solchen Verträgen beeinflussen lassen.

Daten und Fakten zum Flughafen Hahn