«2 Herbste 3 Winter»: Geschichte einer unerwarteten Liebe

Berlin (dpa)- Beim Joggen rennen sie sich fast gegenseitig um, Arman, der gerade 33 geworden ist und nun sein Leben ändern möchte und die so aparte wie eigensinnige Amélie.

"2 Herbste 3 Winter"
Vincent Macaigne spielt Arman in Sébastien Betbeders neuem Film.
Foto: U.Flueeler – DPA

Die erste Unterhaltung ist stockend, beide aber fühlen sich zueinander hingezogen. Kurz darauf erleidet einer von Armans Freunden einen Schlaganfall, Benjamin muss für Wochen ins Krankenhaus.

Sébastien Betbeder führt die Protagonisten seines Films durch drei prägende Jahre. Immer wieder wenden sich die Figuren in «2 Herbste 3 Winter» mit in die Kamera gesprochenen Kommentaren direkt an den Zuschauer. Nach einigen Kurzfilmen und «Nuage» von 2007 ist dies der zweite Spielfilm des französischen Regisseurs (Jahrgang 1975).

Frankreich 2013, 93 Min., FSK noch nicht vergeben, von Sébastien Betbeder, mit Vincent Macaigne, Maud Wyler, Bastien Bouillon

Filmseite