1000 junge Musiker treffen sich in drei Saar-Städten

Saarbrücken (dpa/lrs) – Rund 1000 junge Musiker aus ganz Deutschland sowie Teilen der Großregion „Saar-Lor-Lux“ treffen sich Ende Mai im Saarland – und zwar vom 23. bis 26. Mai bei der 20. Ausgabe der „Bundesbewegung Schulen musizieren“. Das teilten der Bundesverband Musikunterricht und die Stadt Saarlouis am Mittwoch mit. Die Veranstaltung geht erstmals in gleich drei Städten über die Bühne: in Saarbrücken, Saarlouis und Neunkirchen. Insgesamt werden etwa 1000 junge Musiker das viertägige Festivalprogramm gestalten, darunter 550 Schüler von 17 Schulensembles aus allen Bundesländern. Das Treffen steht unter der Schirmherrschaft von Saar-Ministerpräsident Tobias Hans (CDU).

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net