40.000
  • Startseite
  • » Ratgeber
  • » Auto & Verkehr
  • » Technik
  • » Roadster - In erster Linie offen
  • Roadster - In erster Linie offen

    Hannover (dpa/tmn). Seit Beginn des 20. Jahrhunderts steht der Begriff Roadster für offene und zweisitzige Sportwagen. Bekannt wurden Roadster vor allem durch die Modelle der britischen Hersteller Austin Healey, Triumph, MG und Jaguar.

    Roadster dienen vornehmlich dem Fahrspaß und waren anfangs recht spartanisch ausgestattet, erläutert der TÜV Nord in Hannover. Typisch sind eine kleine Windschutzscheibe, einsteckbare Seitenscheiben und ein Notverdeck.

    Heute sind Roadster zwar deutlich komfortabler und zum Teil mit einem Überrollbügel ausgestattet - doch im Unterschied zum Cabrio verfügt ein Roadster auch weiterhin über eine eigenständige Karosserie. Das Auto basiert laut dem TÜV also nicht bloß auf der veränderten Form eines bestehenden Fahrzeugmodells. Das gilt auch für den Mazda MX-5, mit dem 1989 wieder eine Renaissance der Roadster einsetzte. Italienische Autobauer wie Alfa Romeo oder Fiat bieten ihre Roadster-Modelle traditionell unter dem Begriff Spider an.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Fabian Strunk

    Mail | 0261/ 892 324
    Abo: 0261/9836 2000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    -1°C - 5°C
    Freitag

    2°C - 6°C
    Samstag

    4°C - 8°C
    Sonntag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!