40.000
  • Startseite
  • » Zwanziger zu FIFA-Festnahmen: «Ein großer Sumpf»
  • Aus unserem Archiv

    BerlinZwanziger zu FIFA-Festnahmen: «Ein großer Sumpf»

    FIFA-Spitzenfunktionär Theo Zwanziger hält das juristische Vorgehen gegen den Fußball-Weltverband für überfällig.

    Ex-DFB-Präsident
    Theo Zwanziger begrüßt das juristische Vorgehen gegen die FIFA-Funktionäre.
    Foto: Ennio Leanza - dpa

    «Ich bin froh, dass endlich etwas passiert», sagte der ehemalige Präsident des Deutschen Fußball-Bundes der «Rheinischen Post». Zuvor war unter anderem FIFA-Vize Jeffrey Webb in Zürich festgenommen worden. Das US-Justizministerium beschuldigt insgesamt 14 Personen des organisierten Verbrechens und der Korruption.

    «Das ist ein großer Sumpf», sagte Zwanziger, der noch Mitglied der FIFA-Exekutive ist. Das Problem sei allerdings nicht damit erledigt, die Wiederwahl des umstrittenen FIFA-Chefs Joseph Blatter am Freitag zu verhindern. «Der Fehler liegt im System der FIFA. Es können sich zu viele bedienen», sagte Zwanziger.

    Der 69-Jährige unterstützt auch weitreichende Ermittlungen zu den Vergaben der WM-Turniere 2018 und 2022 an Russland und Katar. «Es darf nichts unter den Teppich gekehrt werden», forderte Zwanziger. Die Schweizer Staatsanwaltschaft hat zu den WM-Vergaben ein Strafverfahren eröffnet und im FIFA-Hauptquartier in Zürich elektronische Daten und Dokumente sichergestellt, wie die Behörde am Mittwoch mitteilte.

    FIFA entgeht Boykott: Blatter vor 5. Krönung
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    19°C - 28°C
    Freitag

    12°C - 24°C
    Samstag

    12°C - 20°C
    Sonntag

    12°C - 20°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!