40.000
  • Startseite
  • » Zu wenig Milch: Baby immer wieder anlegen
  • Zu wenig Milch: Baby immer wieder anlegen

    Langenfeld (dpa/tmn). Haben Mütter beim Stillen das Gefühl, dass zu wenig Milch kommt, sollten sie ihr Kind immer wieder anlegen. Denn darüber komme die Milchproduktion in Gang.

    Das erklärt Marlies Herrmann von der Interessengemeinschaft freiberuflicher Kinderkrankenschwestern IG-kikra. Von manchen Familienangehörigen werde noch immer geraten, Babys im Vier-Stunden-Rhythmus zu stillen.

    «Dann wird es aber zu selten angelegt.» Gibt es Probleme, sollten Mütter frühzeitig zu einer Stillberatung gehen. «Dort wird zum Beispiel geschaut, ob das Kind nur nuckelt oder ob es saugt», erklärt die Kinderkrankenschwester aus Langenfeld in Nordrhein-Westfalen.

    Webseite der Interessengemeinschaft: www.ig-kikra.de

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Sollen CDU und CSU bei der nächsten Bundestagswahl gemeinsam antreten?

    Die Schwesterparteien CDU und CSU bilden eine Fraktion im Deutschen Bundestag. Nun spaltet vor allem die Forderung Horst Seehofers nach einer festen Obergrenze von 200 000 neuen Flüchtlingen pro Jahr die Parteien. Was meinen Sie? Sollten CDU und CSU bei der Bundestagswahl im Herbst 2017 gemeinsam antreten oder sollten sie getrennte Wege gehen?

    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    -6°C - 0°C
    Mittwoch

    -8°C - 0°C
    Donnerstag

    -7°C - -1°C
    Freitag

    -5°C - 0°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!