40.000
  • Startseite
  • » Zahnarzt-Termin? Für Kassenpatienten nur im Notfall
  • Aus unserem Archiv

    BerlinZahnarzt-Termin? Für Kassenpatienten nur im Notfall

    Viele Zahnärzte in Deutschland geben Kassenpatienten bis zum Jahresende nur noch im Notfall einen Termin. Vor allem AOK-Versicherte sind betroffen. Die Bundesregierung und die Krankenkassen rufen Versicherte auf, dies nicht hinzunehmen.

    Zahnarzt-Termine werden verschoben
    Zahlreiche gesetzlich Versicherte bekommen laut «Bild»-Zeitung in diesem Jahr nur noch in Notfällen einen Termin beim Zahnarzt. (Bild: dpa)

    Viele Kassenpatienten werden beim Zahnarzt in den kommenden zwei Monaten abgewiesen, weil die Ärzte ihr Honorarbudget für dieses Jahr schon erschöpft sehen. Bei einzelnen Versicherten-Gruppen werden nur noch Zahnschmerzen und Notfälle behandelt. «In fast allen Bundesländern müssen gesetzlich Versicherte bei bestimmten Kassen bis Jahresende mit Einschränkungen rechnen», sagte der Vorsitzende der Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV), Jürgen Fedderwitz, der «Bild»-Zeitung.

    «Wir haben für die Patienten der AOK in Bayern sogenannte Puffertage eingeführt», erläuterte Fedderwitz. Diese dauerten von Mitte Oktober bis zum 31. Dezember. Nur unbedingt notwendigen Behandlungen würden in dieser Zeit durchgeführt. Selbst Vorsorge werde gestrichen: «Da kann es mit dem Stempel für das Bonusheft schon eng werden.»

    Fedderwitz sagte der Zeitung, die Budgets für Zahnbehandlungen seien aufgebraucht. Viele Mediziner arbeiteten bereits auf eigene Kosten. Notfälle wie akute Zahnschmerzen würden auch weiter behandelt. Betroffen von den Einschränkungen sind auch Versicherte der AOK Berlin-Brandenburg. Auch der größte Teil der mehr als fünf Millionen Versicherten der Innungskrankenkassen (IKK) müsse damit rechnen, erst im kommenden Jahr wieder Zahnarzttermine zu bekommen, so die «Bild»-Zeitung.

    Bundesgesundheitsministerium und Krankenkassen reagierten mit Unverständnis. «Alle Kassenzahnärzte sind verpflichtet, ihre Patientinnen und Patienten umfassend zu behandeln», sagte Gesundheitsstaatssekretär Daniel Bahr (FDP). «Es ist die gesetzliche Aufgabe der Kassenzahnärztlichen Vereinigung, dies sicherzustellen.» Werde eine Behandlung verweigert, sollten sich die Versicherten an ihre Kasse wenden oder an die Sozialministerien der Länder. «Das sind die zuständigen Aufsichtsbehörden.»

    Die AOK hat gelassen auf die Ankündigung der Zahnärzte reagiert, ihre Versicherten in diesem Jahr nur noch im Notfall zu behandeln. «Termine für planbare Behandlungen werden schon immer mittelfristig von Zahnärzten vergeben», sagte der Sprecher des AOK-Bundesverbands, Udo Barske. «Es war daher bisher schon keine Besonderheit, wenn im November bei planbaren Behandlungen Termine im Januar vereinbart wurden.» Von daher erwarte die AOK keine Nachteile für Patienten.

    Allerdings dürften Zahnarztfunktionäre nicht ankündigen, Patienten bestimmter Krankenkassen 2010 nur noch bei Schmerzfällen zu behandeln. «Hier ist die Länderaufsicht über die kassenzahnärztlichen Vereinigungen gefordert», sagte Barske. Sie könnten solche Umtriebe unterbinden. «Vertragszahnärzte sind verpflichtet, Patienten zu behandeln und dürfen nicht streiken.»

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    12°C - 23°C
    Montag

    12°C - 21°C
    Dienstag

    13°C - 22°C
    Mittwoch

    14°C - 25°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!