40.000
  • Startseite
  • » Zahl der Toten auf Madeira gestiegen
  • Zahl der Toten auf Madeira gestiegen

    Funchal (dpa). Mindestens 32 Menschen sind bei schweren Unwettern auf Madeira ums Leben gekommen. Wenigstens knapp 70 seien verletzt worden, heißt es von der Regionalregierung der portugiesischen Insel. Stundenlang hatte es auf der beliebten Urlaubsinsel geregnet. Die Wassermassen spülten Autos ins Meer, zerstörten mehrere Brücken und rissen Bäume um. Auch Erdrutsche gingen nieder. Sturmböen erreichten mancherorts Geschwindigkeiten von 100 Stundenkilometern.

    Funchal (dpa) - Mindestens 32 Menschen sind bei schweren Unwettern auf Madeira ums Leben gekommen. Wenigstens knapp 70 seien verletzt worden, heißt es von der Regionalregierung der portugiesischen Insel. Stundenlang hatte es auf der beliebten Urlaubsinsel geregnet. Die Wassermassen spülten Autos ins Meer, zerstörten mehrere Brücken und rissen Bäume um. Auch Erdrutsche gingen nieder. Sturmböen erreichten mancherorts Geschwindigkeiten von 100 Stundenkilometern.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Maximilian Eckhardt

    Mail | 0261/892743

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    -3°C - 4°C
    Sonntag

    -5°C - 2°C
    Montag

    -3°C - 2°C
    Dienstag

    -2°C - 4°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!