40.000
  • Startseite
  • » Wir brauchen Bass - So kommt die erste Party ohne Eltern in Gang
  • Aus unserem Archiv

    Wir brauchen Bass - So kommt die erste Party ohne Eltern in Gang

    Leipzig/Fürth (dpa/tmn) - Volle Tanzfläche, Gruppenfotos und Rumknutschen in der Ecke: So etwa stellen sich Teenager ihre erste eigene Party vor. Damit alles glatt läuft, sollten die Eltern ins Boot geholt werden. Sonst war die erste schnell die letzte Feier zu Hause.

    Party ohne Eltern
    Abtanzen für alle: Damit die Party in Schwung kommt, sollte der Gastgeber nicht nur Musik nach eigenem Geschmack spielen.
    Foto: Diagentur - DPA

    Aus den Boxen wummert ohrenbetäubender Bass, der Nachbar klingelt Sturm und in der Ecke mit den Getränken herrscht schon lange gähnende Leere. Damit die erste eigene Party ohne Eltern nicht aus dem Ruder läuft, braucht es mehr Planung als nur die schnelle Einladung über Facebook.

    Am wichtigsten für eine erfolgreiche Party ist, zunächst einmal das Okay der Eltern einzuholen. Denn ohne ihr Einverständnis lässt sich das Wohnzimmer nur schwer in eine Tanzfläche umfunktionieren. Und die Feier heimlich auszurichten, etwa wenn Mutter und Vater in Urlaub sind, kann ganz schnell nach hinten losgehen: «Eltern haben in jedem Fall die Aufsichtspflicht. Wenn etwas passiert, wird vor Gericht festgestellt, ob sie diese verletzt haben», erläutert Monika Maria Risch, Fachanwältin für Versicherungsrecht.

    Grundsätzlich müssten Kinder, die älter als sieben Jahre sind, selbst für von ihnen angerichtete Schäden haften. Ein Teenager, der als geistig reif und einsichtsfähig eingeschätzt wird, muss also selbst den Schaden für den beim Nachbar zertrampelten Vorgarten bezahlen. In der Regel bedeutet das, dass die Haftpflichtversicherung der Eltern einspringt. Denn solange Jugendliche noch zu Hause wohnen, sind sie über Mutter und Vater mitversichert.

    Sicherer ist es also, die Eltern gleich zu Beginn einzubeziehen. Dafür sollte man einen ruhigen Moment abpassen - und bloß nicht bis zum letzten Drücker warten. «Mindestens 14 Tage vorher ist gut, noch besser sind vier Wochen», sagt Andreas Engel von der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke). Denn falls im Gespräch klar wird, dass die Wohnung zum Feiern ungeeignet ist oder die Nachbarn auf keinen Fall mitspielen, muss ein anderer Ort gefunden werden. Je besser vorbereitet die Jugendlichen in dieses Gespräch gehen, umso aussichtsreicher ist es. «Am besten arbeitet man eine To-do-Liste ab», empfiehlt Marko Salutzki, Eventplaner in Leipzig. Damit verhindere man auch Pannen wie vergessene Servietten oder zu wenig Knabberzeug.

    Sind die Eltern überzeugt, geht es an die Feinplanung. Die meisten Partys stehen und fallen mit der Musik. «Eine Tanzfläche ist ein Muss, es muss Disco-Atmosphäre herrschen», rät Salutzki. Nur dem eigenen Musikgeschmack zu vertrauen, kann dagegen ein Stimmungskiller sein. Am besten setze man sich vorher mit ein paar Freunden zusammen und erstellt gemeinsam eine Liste mit Titeln.

    Ist die Musikfrage abgehakt, bleiben noch zwei weitere wichtige Punkte für eine erfolgreiche Fest: das Essen und die Getränke. Das Essen beim Partyservice zu bestellen, kann teuer werden. Entweder bitten Jugendliche ihre Gäste, Kleinigkeiten beizusteuern: «Das sollte man aber schon auf die Einladung schreiben», rät Salutzki. Erziehungsberater Engel empfiehlt auch hier, mit den Eltern zu verhandeln: «In dem Punkt kann man profitieren, wenn man Mutter und Vater bei der Planung nicht ausschließt und so tut, als ob man alles alleine schafft.» Denn so erklären sich die meisten Eltern bereit, einen Kuchen oder Salat fürs Buffet beizusteuern.

    Bei den Getränken werden wohl nur wenige Eltern eine Schnaps- und Weinauswahl in ihrem Haus dulden. Diesen Kampf sollten sich Jugendliche besser sparen, rät Salutzki: «Damit es trotzdem etwas Besonderes gibt, sind alkoholfreie Cocktails gut.» Pro Person sollte man bei Saft, Wasser und Cola mit einem Liter pro Person rechnen und etwa zwei bis drei Cocktails. So sitzt niemand auf dem Trockenen.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    12°C - 23°C
    Montag

    12°C - 21°C
    Dienstag

    13°C - 22°C
    Mittwoch

    14°C - 25°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!