40.000
  • Startseite
  • » Winter 2010/2011: Daunenjacken bleiben in
  • Winter 2010/2011: Daunenjacken bleiben in

    Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Im Handel hat der inoffizielle Winterschlussverkauf begonnen. Wer mit seinen Einkäufen auch nächsten Winter noch à la mode sein will, greift zu klassischen Farben und vermeidet bunte Experimente.

    Oder er greift zu Tönen, die manche Anbieter jetzt schon im Programm haben und die im Winter 2010/2011 erst richtig im Trend sind. «Senfgelb, Pistazien-Grün, Silbergrau und Kamelhaartöne sind im Kommen», sagte Stilberater Andreas Rose aus Frankfurt. Schwarz, Grautöne und dunkles Blau seien vielfältig kombinierbar und immer aktuell. Gerade mit Accessoires wie Schals, Handschuhe oder Mützen in diesen Tönen mache niemand im Schlussverkauf etwas falsch.

    «Daunenjacken sind auch im nächsten Winter noch ein Thema», fügte Rose hinzu. Der Trendblouson aus den vergangenen Saisons bleibe auf jeden Fall noch ein weiteres Jahr en vogue - vor allem mit glänzendem Material. «Bei knalligen Farben wäre ich aber eher zurückhaltend. Wer Farbe mag, kombiniert zu einer dezenten Jacke besser bunte Accessoires als Hingucker.» Die derzeit angesagten Overknee-Stiefel seien außerdem weiter ein Thema - das auf der Fashion Week (20. bis 24. Januar) in Berlin zu sehen gewesen.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    -1°C - 5°C
    Freitag

    2°C - 6°C
    Samstag

    4°C - 8°C
    Sonntag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!