40.000
  • Startseite
  • » Wie viel Lärm muss ein Mieter hinnehmen?
  • Wie viel Lärm muss ein Mieter hinnehmen?

    Karlsruhe (dpa). Muss ein Mieter laute Tritte vom Nachbarn obendrüber ertragen? Dieser Frage geht heute der Bundesgerichtshof nach. Im konkreten Fall müssen die Richter entscheiden, ob ein Vermieter verpflichtet ist, für eine bessere Lärm- und Schalldämmung zu sorgen. Die Klägerin aus Nordrhein-Westfalen wohnt seit mehr als 50 Jahren in einem Haus. 1990 wurde das Dachgeschoss über ihr ausgebaut. Zwölf Jahre später bemängelte die Frau erstmals den Lärm. Das Landgericht Aachen gab ihr recht.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Marius Reichert

    Mail | 0261/892 267

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Mehr Überwachungsmöglichkeiten für Behörden in Rheinland-Pfalz

    Die Videoüberwachung soll in Rheinland-Pfalz ausgeweitet werden. Bodycams (Körperkameras) für Polizisten werden eingeführt – ebenso die automatisierte Kennzeichenerfassung.

    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    4°C - 13°C
    Samstag

    3°C - 13°C
    Sonntag

    8°C - 19°C
    Montag

    8°C - 16°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!