40.000
  • Startseite
  • » Westerwelle will Neuanfang für Sozialstaat
  • Westerwelle will Neuanfang für Sozialstaat

    Berlin (dpa). FDP-Chef Guido Westerwelle hat einen völligen Neuanfang für den deutschen Sozialstaat gefordert. Der Sozialstaat müsse treffsicherer werden. Das verlangte Westerwelle im Deutschlandfunk. Die Sozialpolitik müsse umfassender diskutiert werden als nur die Frage von Regelsätzen für Hartz-IV-Empfänger. Trotz heftiger Proteste gegen seine Äußerungen zu Hartz IV bleibt Westerwelle weiter bei seiner Position. Die Kritik von links sei scheinheilig, sagte er der «Bild am Sonntag». Im Gegenteil: Die jetzt am lautesten schimpfen, hätten den Murks doch selber produziert.

    Berlin (dpa) - FDP-Chef Guido Westerwelle hat einen völligen Neuanfang für den deutschen Sozialstaat gefordert. Der Sozialstaat müsse treffsicherer werden. Das verlangte Westerwelle im Deutschlandfunk. Die Sozialpolitik müsse umfassender diskutiert werden als nur die Frage von Regelsätzen für Hartz-IV-Empfänger. Trotz heftiger Proteste gegen seine Äußerungen zu Hartz IV bleibt Westerwelle weiter bei seiner Position. Die Kritik von links sei scheinheilig, sagte er der «Bild am Sonntag». Im Gegenteil: Die jetzt am lautesten schimpfen, hätten den Murks doch selber produziert.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    4°C - 8°C
    Sonntag

    6°C - 9°C
    Montag

    4°C - 8°C
    Dienstag

    5°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!