40.000
  • Startseite
  • » Weitere Alpenpässe gesperrt
  • Weitere Alpenpässe gesperrt

    Stuttgart (dpa/tmn). In den Alpen sind weitere Passstraßen gesperrt worden. Derzeit seien 48 der rund 200 Übergänge nicht für den Verkehr freigegeben, teilte der Auto Club Europa (ACE) am Dienstag (23. Februar) in Stuttgart mit.

    Im Vergleich zur Vorwoche hinzugekommen seien Sperrungen des Col du Lautaret in den französischen Alpen sowie des Grödnerjochs in Südtirol. Autofahrer müssten nach wie vor auch damit rechnen, dass kurzfristig weitere Pässe geschlossen werden. Der ACE rät, nur mit Schneeketten im Kofferraum ins Hochgebirge zu fahren und auf mögliche Zwangspausen in den Bergen eingestellt zu sein.

    Übersicht Alpenpässe: dpaq.de/Alpenpaesse

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Sollen CDU und CSU bei der nächsten Bundestagswahl gemeinsam antreten?

    Die Schwesterparteien CDU und CSU bilden eine Fraktion im Deutschen Bundestag. Nun spaltet vor allem die Forderung Horst Seehofers nach einer festen Obergrenze von 200 000 neuen Flüchtlingen pro Jahr die Parteien. Was meinen Sie? Sollten CDU und CSU bei der Bundestagswahl im Herbst 2017 gemeinsam antreten oder sollten sie getrennte Wege gehen?

    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    -7°C - 1°C
    Freitag

    -3°C - 1°C
    Samstag

    -4°C - 2°C
    Sonntag

    -4°C - 1°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!