40.000
  • Startseite
  • » Weiter Diskussionen um Mietrechtsreform
  • Weiter Diskussionen um Mietrechtsreform

    Berlin (dpa). In der Bundesregierung geht die Diskussion um die geplante Mietrechtsreform weiter. Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner warnte in der «Bild»-Zeitung vor einer Schlechterstellung der Mieter bei Kündigungsfristen. Forderungen nach einer Verkürzung der Kündigungsfristen wären das falsche Signal, gerade in schwierigen Zeiten, so die Ministerin. Union und FDP hatten im Koalitionsvertrag ohne Festlegung auf konkrete Schritte eine Vereinheitlichung der Kündigungsfristen für Mieter und Vermieter vereinbart.

    Berlin (dpa) - In der Bundesregierung geht die Diskussion um die geplante Mietrechtsreform weiter. Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner warnte in der «Bild»-Zeitung vor einer Schlechterstellung der Mieter bei Kündigungsfristen. Forderungen nach einer Verkürzung der Kündigungsfristen wären das falsche Signal, gerade in schwierigen Zeiten, so die Ministerin. Union und FDP hatten im Koalitionsvertrag ohne Festlegung auf konkrete Schritte eine Vereinheitlichung der Kündigungsfristen für Mieter und Vermieter vereinbart.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Maximilian Eckhardt

    Mail | 0261/892743

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    -5°C - 4°C
    Montag

    -2°C - 4°C
    Dienstag

    0°C - 4°C
    Mittwoch

    3°C - 6°C
    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!