40.000
  • Startseite
  • » Weihnachtsgrüße per Mail auf dem Vormarsch
  • Weihnachtsgrüße per Mail auf dem Vormarsch

    Berlin (dpa/tmn). Weihnachtsgrüße sendet mehr als die Hälfte der Deutschen weiter per Post: Rund 52 Prozent schicken zum Fest Karten oder Briefe, ergab eine repräsentative Umfrage von Forsa für den Branchenverband BITKOM in Berlin.

    Allerdings geht der Anteil der «Traditionalisten» zurück: Im vorigen Jahr lag er noch bei knapp 60 Prozent. Ein gutes Viertel (28 Prozent) grüßt dieses Jahr per E-Mail, etwas mehr als ein Fünftel (21 Prozent) per SMS. Immerhin 9 Prozent nutzen dafür soziale Netzwerke oder Blogs, während die MMS mit einem Anteil von lediglich 2 Prozent ein Schattendasein führt. Befragt wurden etwa 1000 Menschen im Alter ab 14 Jahren. Mehrfachnennungen waren erlaubt.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892330

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Sollen CDU und CSU bei der nächsten Bundestagswahl gemeinsam antreten?

    Die Schwesterparteien CDU und CSU bilden eine Fraktion im Deutschen Bundestag. Nun spaltet vor allem die Forderung Horst Seehofers nach einer festen Obergrenze von 200 000 neuen Flüchtlingen pro Jahr die Parteien. Was meinen Sie? Sollten CDU und CSU bei der Bundestagswahl im Herbst 2017 gemeinsam antreten oder sollten sie getrennte Wege gehen?

    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    -7°C - 1°C
    Freitag

    -3°C - 1°C
    Samstag

    -4°C - 2°C
    Sonntag

    -4°C - 1°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!