40.000
  • Startseite
  • » Weckdienst durch die Katze: Wie man reagieren sollte
  • Aus unserem Archiv

    BerlinWeckdienst durch die Katze: Wie man reagieren sollte

    Wenn eine Katze ihr Herrchen oder Frauchen in aller Herrgottsfrühe unsanft weckt, dürfen Besitzer nicht inkonsequent sein. Um die Störung zu vermeiden, werden die Tiere am besten ignoriert.

    Schon wach?
    Schon wach? Viele Katzen wecken Herrchen oder Frauen bereits in den frühen Morgenstunden. Da hilft nur, das Tier konsequent zu ignorieren. (Bild: dpa)
    Foto: DPA

    Oft hätten sich die Tierhalter irgendwann dazu entschieden, die Tiere nachts in ihr Schlafzimmer zu lassen, sagt Ursula Bauer von der Organisation aktion tier in Berlin. Morgendliches Miauen, Kratzen oder Beißen könne aber auch auf Veränderungen im Leben des Katzenhalters zurückgehen, wie etwa einen Umzug oder einen neuen Lebenspartner.

    Hat die Katze lediglich Hunger, sollte man bereits abends einen Fressnapf mit Trockenfutter bereitstellen. Bei Langeweile und Bewegungsdrang hilft laut Bauer eine Katzenklappe oder auch ein Artgenosse. Ideal ist die Haltung von Katzengeschwistern. Das Einschließen der Katze scheide hingegen aus. Denn mit diesem drastischen Mittel werde das Problem zwar verbannt, aber nicht gelöst.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    15°C - 26°C
    Mittwoch

    15°C - 29°C
    Donnerstag

    16°C - 26°C
    Freitag

    16°C - 25°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!