40.000
  • Startseite
  • » Warnstreiks im öffentlichen Dienst
  • Warnstreiks im öffentlichen Dienst

    Potsdam (dpa). Die Bürger müssen sich ab Mittwoch bundesweit auf Warnstreiks im Nahverkehr, in Krankenhäusern und Kindertagesstätten einstellen. Die festgefahrenen Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst des Bundes und der Kommunen wurden am Montag vertagt. Arbeitgeber und Gewerkschaften erklärten, es habe keine Annäherung gegeben. Beide Seiten gaben sich dafür gegenseitig die Schuld. Die Gewerkschaften fordern ein Plus im Gesamtvolumen von fünf Prozent. Die Arbeitgeber weisen dies angesichts der leeren öffentlichen Kassen als deutlich zu hoch zurück.

    Potsdam (dpa) - Die Bürger müssen sich ab Mittwoch bundesweit auf Warnstreiks im Nahverkehr, in Krankenhäusern und Kindertagesstätten einstellen. Die festgefahrenen Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst des Bundes und der Kommunen wurden am Montag vertagt. Arbeitgeber und Gewerkschaften erklärten, es habe keine Annäherung gegeben. Beide Seiten gaben sich dafür gegenseitig die Schuld. Die Gewerkschaften fordern ein Plus im Gesamtvolumen von fünf Prozent. Die Arbeitgeber weisen dies angesichts der leeren öffentlichen Kassen als deutlich zu hoch zurück.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    1°C - 8°C
    Samstag

    5°C - 7°C
    Sonntag

    5°C - 9°C
    Montag

    3°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!