40.000
  • Startseite
  • » Warnstreiks im öffentlichen Dienst
  • Warnstreiks im öffentlichen Dienst

    Potsdam (dpa). Kein Kompromiss in Sicht: Die Gewerkschaften haben zu Warnstreiks im öffentlichen Dienst des Bundes und der Kommunen aufgerufen. Die zweite Runde der Tarifverhandlungen wurde heute in Potsdam vertagt. Verdi-Chef Frank Bsirske sagte, in den Gesprächen habe es «keinerlei Annäherung» gegeben. Laut Bsirske beginnen die Warnstreiks an diesem Mittwoch. Aufgerufen seien unter anderem die Mitarbeiter im Nahverkehr, in Krankenhäusern und in Kindertagesstätten. Die Gewerkschaften fordern ein Plus im Gesamtvolumen von fünf Prozent.

    Potsdam (dpa) - Kein Kompromiss in Sicht: Die Gewerkschaften haben zu Warnstreiks im öffentlichen Dienst des Bundes und der Kommunen aufgerufen. Die zweite Runde der Tarifverhandlungen wurde heute in Potsdam vertagt. Verdi-Chef Frank Bsirske sagte, in den Gesprächen habe es «keinerlei Annäherung» gegeben. Laut Bsirske beginnen die Warnstreiks an diesem Mittwoch. Aufgerufen seien unter anderem die Mitarbeiter im Nahverkehr, in Krankenhäusern und in Kindertagesstätten. Die Gewerkschaften fordern ein Plus im Gesamtvolumen von fünf Prozent.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    -3°C - 4°C
    Sonntag

    -5°C - 2°C
    Montag

    -3°C - 2°C
    Dienstag

    -2°C - 4°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!