40.000
  • Startseite
  • » WADA: Lob für Rückforderung von Fördermitteln
  • WADA: Lob für Rückforderung von Fördermitteln

    Montreal (dpa). Der Präsident der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA), John Fahey, begrüßt die Entscheidung der deutschen Bundesregierung, von Sportverbänden die Rückzahlung von Fördermitteln bei Nichteinhaltung der Anti-Doping-Regeln zu verlangen.

    Dies geht aus einer Mitteilung der WADA vom Freitag hervor. Das Bundesinnenministerium hatte vor kurzem bekanntgegeben, dass es Rückzahlungen in Höhe von insgesamt etwa 230 000 Euro von einer Reihe nationaler Sportverbände fordern werde.

    «Die Entscheidung der deutschen Regierung ist ein hervorragendes Beispiel für das Engagement im Kampf gegen das Doping und die sinnvolle Verwendung öffentlicher Gelder, die zur Lösung dieses Problems bereitgestellt werden», erklärte Fahey. «Mit einer solchen Maßnahme stellt die Regierung sicher, dass der Kampf gegen Doping in ihrem Land angebracht und effizient fortgesetzt wird. Ich unterstütze eine solche Aktion der Behörden und aller am Kampf gegen das Doping im Sport Beteiligten.»

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Montag

    2°C - 18°C
    Dienstag

    9°C - 20°C
    Mittwoch

    9°C - 17°C
    Donnerstag

    10°C - 21°C
    UMFRAGE
    Thema
    Sammeln Sie Frühlingskräuter?

    Der Frühling zeigt sich in seiner ganzen Pracht, Bärlauch, Gundermann und Co. wachsen in Hülle und Fülle. Sammeln Sie die Frühlingskräuter für Salate, Suppen und Tee?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!