40.000
  • Startseite
  • » Vorwurf der Testamentsfälschung kann teuer werden
  • Aus unserem Archiv

    MünchenVorwurf der Testamentsfälschung kann teuer werden

    Ein Testament zu fälschen ist eine handfeste Straftat mit weitreichenden Folgen. Um so sicherer sein sollte sich derjenige, der anderen dies unterstellt.

    Handschriftlich verfasstes Testament
    Im Testament unerwähnt geblieben? Wer einen unberechtigten Vorwurf der Fälschung ins Erbscheinverfahren bringt, muss die Kosten des Gutachters zahlen.
    Foto: Andrea Warnecke - DPA

    Wer behauptet, dass ein Testament gefälscht ist, sollte sich seiner Sache sicher sein. Der Grund: Stellt sich heraus, dass die Behauptung falsch war, muss er die Kosten für ein Gutachten tragen. Das entschied das Oberlandesgericht München (Az.: 31 Wx 68/12), wie die Arbeitsgemeinschaft Erbrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) mitteilt.

    In dem verhandelten Fall hatte die Erblasserin ihr Testament handschriftlich aufgesetzt und es in amtliche Verwahrung gegeben. In dem Dokument wurde eine Alleinerbin benannt. Nach dem Tod der Frau wollte auch die Nichte erben und behauptete, das Testament sei gefälscht. Der Schriftsachverständige kam in seinem Gutachten zu dem Schluss, dass das Testament mit hoher Wahrscheinlichkeit von der Erblasserin stamme. Das Gericht stellte den Erbschein aus.

    Die Kosten für den Gutachter sollte allerdings die Alleinerbin tragen. Ihre Klage dagegen hatte Erfolg: Den Gutachter müsse derjenige bezahlen, der die unrichtige Behauptung in einem Erbscheinverfahren aufgestellt habe.

    Arbeitsgemeinschaft Erbrecht

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    12°C - 23°C
    Sonntag

    12°C - 21°C
    Montag

    13°C - 22°C
    Dienstag

    14°C - 25°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!