40.000
  • Startseite
  • » Viertes Todesopfer nach Legionellen-Infektion
  • Viertes Todesopfer nach Legionellen-Infektion

    Ulm (dpa). Die Legionellen-Infektionen im Raum Ulm und Neu-Ulm haben zu einem vierten Todesfall geführt. Eine ältere Frau ist an den Folgen der Infektion gestorben. Nach Angaben des Landratsamts des Alb-Donau-Kreises war sie schon länger schwer erkrankt. Auch die Zahl der nachgewiesenen Infektionsfälle habe sich auf 56 erhöht. Die Quelle der Legionellen-Infektionen ist weiter unklar.

    Ulm (dpa) - Die Legionellen-Infektionen im Raum Ulm und Neu-Ulm haben zu einem vierten Todesfall geführt. Eine ältere Frau ist an den Folgen der Infektion gestorben. Nach Angaben des Landratsamts des Alb-Donau-Kreises war sie schon länger schwer erkrankt. Auch die Zahl der nachgewiesenen Infektionsfälle habe sich auf 56 erhöht. Die Quelle der Legionellen-Infektionen ist weiter unklar.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    4°C - 8°C
    Sonntag

    6°C - 9°C
    Montag

    4°C - 8°C
    Dienstag

    5°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!