40.000
  • Startseite
  • » Viele Unfälle durch Neuschnee und Glätte
  • Viele Unfälle durch Neuschnee und Glätte

    Berlin (dpa). Neuer Schnee und gefrierende Nässe haben bis zum frühen Morgen bundesweit für hunderte Unfälle gesorgt. Allein die Polizei in Nordrhein-Westfalen zählte rund 300 wetterbedingte Unfälle. Dabei kam ein Mensch ums Leben, mehrere wurden schwer verletzt. Auch in Bayern kam es zu zwei tödlichen Unfällen. In Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern blieb die Lage zunächst ruhiger als erwartet. Angekündigt waren Sturmböen und Schneeverwehungen.

    Berlin (dpa) - Neuer Schnee und gefrierende Nässe haben bis zum frühen Morgen bundesweit für hunderte Unfälle gesorgt. Allein die Polizei in Nordrhein-Westfalen zählte rund 300 wetterbedingte Unfälle. Dabei kam ein Mensch ums Leben, mehrere wurden schwer verletzt. Auch in Bayern kam es zu zwei tödlichen Unfällen. In Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern blieb die Lage zunächst ruhiger als erwartet. Angekündigt waren Sturmböen und Schneeverwehungen.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Maximilian Eckhardt

    Mail | 0261/892743

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    -1°C - 8°C
    Samstag

    -3°C - 4°C
    Sonntag

    -4°C - 3°C
    Montag

    -4°C - 3°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!