40.000
  • Startseite
  • » Verschwundene E-Mails aus Bush-Zeit wieder da
  • Verschwundene E-Mails aus Bush-Zeit wieder da

    Washington (dpa). Eine riesige Daten-Schlamperei aus der Ära von US-Präsident George W. Bush ist behoben: 22 Millionen verschwunden geglaubte E-Mails des Weißen Hauses sind wieder da. Computertechniker bargen den elektronischen Briefverkehr, nachdem zwei Organisationen die US-Regierung 2007 nach Berichten über Millionen von verschollenen Mails verklagt hatte. Die Mails stammen den Angaben zufolge aus der Zeit zwischen 2003 und 2005. Ihr Verschwinden hatte 2007 für erheblichen Wirbel gesorgt.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    UMFRAGE
    Soll Koblenz sich als Europäische Kulturhauptstadt 2025 bewerben?

    Die Stadt Koblenz möchte ihren Hut in den Ring werfen und sich als Europäische Kulturhauptstadt 2025 bewerben. Was meinen Sie dazu, ist das eine gute Idee?

    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    17°C - 27°C
    Mittwoch

    16°C - 24°C
    Donnerstag

    14°C - 21°C
    Freitag

    13°C - 21°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!