40.000
  • Startseite
  • » Veranstalter muss auf Visumspflicht hinweisen
  • Aus unserem Archiv

    MünsterVeranstalter muss auf Visumspflicht hinweisen

    Reiseveranstalter müssen ihre Kunden bei der Buchung von Auslandsreisen ungefragt über die Einreisebestimmungen des jeweiligen Landes informieren.

    Das gilt zumindest dann, wenn der Tourist nicht über ein Reisebüro, sondern direkt beim Veranstalter bucht und daher mit einem gewissen Informationsdefizit zu rechnen ist. Auf ein entsprechendes Urteil des Landgerichts Münster (Aktenzeichen: 8 S 131/08) weist die Fachzeitschrift «NJW-Rechtsprechungs-Report Zivilrecht» hin.

    Das Gericht gab der Schadensersatzklage einer Familie teilweise statt. Die Kläger waren keine deutschen Staatsbürger und konnten eine kurzfristig gebuchte Reise in die USA nicht antreten, da für sie eine Visumspflicht bestand. Sie hatten sich aber kein Visum besorgt und machten nun geltend, der Veranstalter habe sie bei der Buchung nicht darauf hingewiesen.

    Das Landgericht sah darin eine grundsätzliche Pflichtverletzung des Veranstalters - ein bloßer Hinweis in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen genügt nach Meinung des Gerichts nicht. Jedoch treffe die Reisenden ein erhebliches Mitverschulden, so dass sie allenfalls die Hälfte ihres Schadens verlangen könnten.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Montag

    13°C - 23°C
    Dienstag

    15°C - 25°C
    Mittwoch

    17°C - 29°C
    Donnerstag

    16°C - 27°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!