40.000
  • Startseite
  • » US-Waffengeschäft mit Taiwan verärgert Peking
  • US-Waffengeschäft mit Taiwan verärgert Peking

    Peking (dpa). Die US-Pläne für einen milliardenschweren Waffendeal mit Taiwan haben in Peking Proteste, in Taipeh dagegen Beifall ausgelöst. Die US-Regierung will Waffen im Wert von 6,4 Milliarden Dollar an Taiwan liefern. Ein solches Geschäft würde den Beziehungen schweren Schaden zufügen, heißt es aus dem Außenministerium in Peking Richtung Washington. Das taiwanesische Verteidigungsministerium hingegen meint, dass die Waffen den Frieden und die Stabilität in der Meerenge vor Taiwan gewährleisten werden.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Maximilian Eckhardt

    0261/892743

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    4°C - 10°C
    Montag

    8°C - 10°C
    Dienstag

    7°C - 12°C
    Mittwoch

    7°C - 12°C
    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!