40.000
  • Startseite
  • » US-Behörde ermittelt gegen Toyota
  • US-Behörde ermittelt gegen Toyota

    Washington (dpa). Washington erhöht den Druck auf Toyota. Die US- Behörde für Verkehrssicherheit hat ein offizielles Ermittlungsverfahren wegen klemmender Gaspedale und rutschender Fußmatten in Gang gebracht. Die Beamten verlangen Einsicht in interne Unterlagen bei Toyota. Sie wollen herausfinden, ob der japanische Autobauer schnell genug auf die gefährlichen Mängel reagiert hat. Da im Moment kaum noch jemand einen Toyota-Wagen kaufen will, hat der Hersteller die Produktion in zwei US-Werken gestoppt.

    Washington (dpa) - Washington erhöht den Druck auf Toyota. Die US- Behörde für Verkehrssicherheit hat ein offizielles Ermittlungsverfahren wegen klemmender Gaspedale und rutschender Fußmatten in Gang gebracht. Die Beamten verlangen Einsicht in interne Unterlagen bei Toyota. Sie wollen herausfinden, ob der japanische Autobauer schnell genug auf die gefährlichen Mängel reagiert hat. Da im Moment kaum noch jemand einen Toyota-Wagen kaufen will, hat der Hersteller die Produktion in zwei US-Werken gestoppt.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    -3°C - 4°C
    Sonntag

    -5°C - 2°C
    Montag

    -3°C - 2°C
    Dienstag

    -2°C - 4°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!