40.000
  • Startseite
  • » USA: Ermittlungen haben nichts mit WM 2018 zu tun
  • Aus unserem Archiv

    WashingtonUSA: Ermittlungen haben nichts mit WM 2018 zu tun

    Die USA haben den Vorwurf von Kremlchef Wladimir Putin zurückgewiesen, sie wollten Russland die Fußball-WM 2018 entziehen.

    Ermittler
    FBI-Agenten sichern Beweismaterial für die Korruptionsermittlungen.
    Foto: Cristobal Herrera - dpa

    Die Maßnahmen der US-Justiz gegen neun FIFA-Funktionäre hätten nichts mit dem geplanten Turnier in drei Jahren zu tun, sagte der Sprecher des Washingtoner Außenamtes, Jeff Rathke.

    Die Anklagen seien «eine klare Botschaft der USA, dass korruptes Verhalten nicht akzeptabel ist». Einen anderen Grund hätten die Ermittlungen und Festnahmen nicht gehabt. Putin hatte zuvor die Korruptionsermittlungen gegen FIFA-Angehörige als Versuch der USA verurteilt, die Weltmeisterschaft in Russland zu verhindern.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Montag

    13°C - 23°C
    Dienstag

    15°C - 25°C
    Mittwoch

    17°C - 29°C
    Donnerstag

    16°C - 27°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!