40.000
  • Startseite
  • » Urteil: Zweiter Bildungsweg geht vor Wehrdienst
  • Urteil: Zweiter Bildungsweg geht vor Wehrdienst

    Trier (dpa). Wer eine schulische Ausbildung auf dem zweiten Bildungsweg begonnen hat, ist vom Wehrdienst zurückzustellen. Dies hat das Verwaltungsgericht Trier nach einer Mitteilung entschieden (Az.: 1 L 87/10.TR).

    Damit gab das Gericht einem jungen Mann Recht, der drei Monate nach dem Start einer Ausbildung zum Betriebswirt an der Berufsbildenden Schule für Wirtschaft Trier den Musterungsbescheid erhielt. Nachdem er ohne Erfolg dagegen Widerspruch eingelegt hatte, klagte er vor dem Verwaltungsgericht. Auch eine schulische Ausbildung auf dem zweiten Bildungsweg sei ein Zurückstellungsgrund laut Wehrpflichtgesetz, urteilten die Richter.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur 

    Jochen Magnus 

    Mail | 0261/892-330 

    Abo: 0261/9836 2000 

    Anzeigen: 0261/9836 2003

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Sollen CDU und CSU bei der nächsten Bundestagswahl gemeinsam antreten?

    Die Schwesterparteien CDU und CSU bilden eine Fraktion im Deutschen Bundestag. Nun spaltet vor allem die Forderung Horst Seehofers nach einer festen Obergrenze von 200 000 neuen Flüchtlingen pro Jahr die Parteien. Was meinen Sie? Sollten CDU und CSU bei der Bundestagswahl im Herbst 2017 gemeinsam antreten oder sollten sie getrennte Wege gehen?

    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    -6°C - 0°C
    Mittwoch

    -8°C - 0°C
    Donnerstag

    -7°C - -1°C
    Freitag

    -5°C - 0°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!