40.000
  • Startseite
  • » Urheberrecht bei Umbau alter Häuser bedenken
  • Urheberrecht bei Umbau alter Häuser bedenken

    Berlin (dpa/tmn). Beim Umbau eines alten Hauses müssen Bauherren das Urheberrecht des Architekten bedenken. Darauf weist die Arbeitsgemeinschaft Baurecht im Deutschen Anwaltverein in Berlin hin.

    Das Urheberrecht gelte 70 Jahre lang und könne auch vererbt werden. Daher sollte ein Gebäude, das Urheberschutz genießt, nicht ohne weiteres verändert werden. Das gelte etwa für ein architektonisch bemerkenswertes Haus oder ein Baudenkmal aus den Nachkriegsjahren.

    Besser ist es den Anwälten zufolge, sich beim ursprünglichen Planer rückzuversichern, ob dieser mit den Wünschen des neuen Eigentümers einverstanden ist. Ihn auch mit den geplanten Umbauten zu beauftragen, könne möglicherweise sinnvoll sein. Verpflichtet sei der Bauherr dazu allerdings nicht.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892330

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Ein Gotteshaus abreißen - ist das okay?

    In Koblenz soll die sanierungsbedürftige Kirche Maria Hilf abgerissen werden und einem Altenpflegeheim Platz machen. Was halten Sie von diesem Schritt?

    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    -3°C - 1°C
    Mittwoch

    -6°C - 0°C
    Donnerstag

    -4°C - 1°C
    Freitag

    -4°C - 3°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!