40.000
  • Startseite
  • » Unreife Walnüsse und Bucheckern von Pferdeweiden entfernen
  • Magenprobleme

    Unreife Walnüsse und Bucheckern von Pferdeweiden entfernen

    Finden Pferde auf Weiden vergorene Früchte und grüne Walnüsse, kann es sein, dass sie sie fressen. Doch das bereitet dem Magen der Reittiere oft große Probleme. Pferdehalter sollten vorbeugen.

    Magenprobleme nach Weidegang
    Vergorene Früchte und unreife Nüsse auf der Weide bereiten Pferden oft große Probleme.
    Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archiv - dpa

    Bonn (dpa/tmn). Schon kleine Mengen vergorener Früchte können Pferden Magenprobleme bereiten. Fressen die Tiere zum Beispiel auf die Weide gefallene grüne Walnüsse, sind Magen-Darm-Beschwerden wie Durchfall häufig die Folge.

    Der Grund dafür: Die Nussschalen enthalten Gerbsäuren. Auch auf Bucheckern reagieren Pferde sensibel, erläutert der Verbraucherinformationsdienst aid. Pferdehalter sollten unreife Walnüsse und Bucheckern daher von den Weiden entfernen.

    Unbedenklich sind für gesunde Tiere dagegen geringe Mengen an Laub. Auch Eicheln sind in niedriger Dosis unbedenklich für die Vierbeiner.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Montag

    2°C - 18°C
    Dienstag

    9°C - 20°C
    Mittwoch

    9°C - 17°C
    Donnerstag

    10°C - 21°C
    UMFRAGE
    Thema
    Sammeln Sie Frühlingskräuter?

    Der Frühling zeigt sich in seiner ganzen Pracht, Bärlauch, Gundermann und Co. wachsen in Hülle und Fülle. Sammeln Sie die Frühlingskräuter für Salate, Suppen und Tee?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!