40.000
  • Startseite
  • » Union und FDP offen für Körperscanner an Flughäfen
  • Union und FDP offen für Körperscanner an Flughäfen

    Berlin (dpa). Nach dem vereitelten Anschlag auf ein US-Flugzeug wächst bei Union und FDP die Bereitschaft, Körperscanner an deutschen Flughäfen einzusetzen. Voraussetzung sei aber, dass die Intimsphäre der Fluggäste gewahrt bleibe, sagten Vertreter der Regierungsparteien. Die Sicherheitsmaßnahmen an deutschen Flughäfen wurden erneut verschärft. Zwei Drahtzieher des geplanten Attentats von Detroit sollen bis November 2007 Ex-Insassen des Gefangenenlagers Guantánamo gewesen sein. Das berichtet der TV-Sender ABC.

    Berlin (dpa) - Nach dem vereitelten Anschlag auf ein US-Flugzeug wächst bei Union und FDP die Bereitschaft, Körperscanner an deutschen Flughäfen einzusetzen. Voraussetzung sei aber, dass die Intimsphäre der Fluggäste gewahrt bleibe, sagten Vertreter der Regierungsparteien. Die Sicherheitsmaßnahmen an deutschen Flughäfen wurden erneut verschärft. Zwei Drahtzieher des geplanten Attentats von Detroit sollen bis November 2007 Ex-Insassen des Gefangenenlagers Guantánamo gewesen sein. Das berichtet der TV-Sender ABC.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Ein Gotteshaus abreißen - ist das okay?

    In Koblenz soll die sanierungsbedürftige Kirche Maria Hilf abgerissen werden und einem Altenpflegeheim Platz machen. Was halten Sie von diesem Schritt?

    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    -5°C - 1°C
    Donnerstag

    -5°C - 1°C
    Freitag

    -3°C - 3°C
    Samstag

    0°C - 5°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!